Sonja und Ralf, Marion und Ralf und Uli und Marcus riefen, und viele viele kamen. Vom 14. bis 17. Juni 2001 war Bella-Treffen in Ambach am Starnberger See angesagt. Trotz des unsicheren Wetters haben sich einige auch auf eigener Achse an die teils weite Reise gewagt. Ich glaube, es hat sich auch keiner von ein paar Regentropfen die gute Laune verderben lassen. Ihr seht ein paar Bilder von dem Bella-Treffen. Die meisten Bilder wurden freundlicherweise von Ivo Knahn zur Verfügung gestellt, der fleißig mit seiner Digital-Kamera fotografiert hat. Ihr konntet im Bella-Rundbrief August 2001 auch einen Bericht von ihm lesen.

Der von den Organisatoren ausgesuchte Campingplatz liegt direkt am Starnberger See. Allerdings kamen auch noch einige unangemeldet, so dass der Platz ziemlich eng wurde.

Die meisten reisten ja schon an Fronleichnam (Donnerstag) an, da dieser in vielen Bundesländern Feiertag war. Bei schönstem Wetter konnten da noch die Bellas bestaunt werden.

Natürlich mussten wir am Freitag das tolle Wetter nutzen und noch eine kleine Ausfahrt machen. Es wurde auch ausgiebig Gelegenheit gegeben, die "Schönen" in der beeindruckenden Kulisse zu fotografieren. Einige nutzten das geniale Wetter am Freitag auch zum Baden.

Selbstportrait von Ivo während der Fahrt

Links: Einige Bellas in Aktion

Auch die Presse war da und setzte sich todesmutig in einen Seitenwagen, um zu fotografieren.


Am Freitag Abend war Grillparty direkt am Ufer des Starnberger Sees angesagt. Es gab genügend Fleisch- und Wurstwaren und jede Menge Salat. Auch für Getränke war gut gesorgt. Die Kühlung übernahm der Starnberger See.

Ralf bei der Versorgung der Hungrigen

Hans van Beek kümmerte sich nicht nur um seinen eigenen Hunger, sondern auch um den der Kinder

Leider endete die Grillparty mit einem ordentlichen Gewitter. Der Platz wurde fluchtartig geräumt. Am nächsten Morgen begann der Tag mit Regen. Aber rechtzeitig zum Beginn der Ausfahrt lies sich die Sonne wieder blicken. Geplant war eine schöne Ausfahrt zum Kochelsee.
 
Die selbstgebastelte aber effektive Kühlung von Ralf´s Gespann fand grosses Interesse bei einer kurzen Pause auf dem Weg zum Kochelsee.
Schliesslich hatten einige bei grosser Hitze mit Problemen zu kämpfen. Meist war die fehlende Pertinax-Buchse die Ursache. Bei einem Gespann reicht das aber oft nicht aus. Ralf hat sich mit Luftleitblechen und einem elektr. Lüfter beholfen.

Das Problem mit der großen Hitze löste sich aber in den nächsten Stunden von selbst. Der geplante Aufenthalt zur Kaffeepause wurde kurzerhand wegen Gewitter gestrichen. Der Kuchen wurde von den Begleitfahrzeugen abgeholt und zum Campingplatz gebracht. Dort machten wir es uns dann im Kaffee-Zelt gemütlich. Der Regen hörte allerdings an diesem Tag nicht mehr auf. Wer an Ersatzteilen Interesse hatte, konnte auf dem von einigen Bella-IG-Mitgliedern durchgeführten Teilemarkt fündig werden. Es wurde allerdings schwierig, den Schlammpfützen auszuweichen.

Am Sonntag ist dann allgemeine Aufbruchstimmung. Der Regen hört schon ziemlich früh auf, so daß ich wie die meisten anderen relativ trocken die Heimreise antreten konnte.

Abschließend bleibt zu sagen, dass das Treffen (trotz manchmal nassem Wetter) in meinen Augen ein voller Erfolg war. Und ich werde auch zum nächsten Treffen (30. Mai - 2. Juni 2002 an der Steinbachtalsperre, Euskirchen) auf eigener Achse anreisen. Schliesslich ist die Bella ja "Zündapp zuverlässig".

 

HOMEBELLA BELLA-TREFFEN 2002